Sie haben Fragen oder Interesse an unserem Angebot?

Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren."

ÜBERLEITUNGSMANAGEMENT

Die Professionalität eines Pflegedienstes wie der CPD erkennt man an der Qualität des integrierten Überleitungsmanagements. Die Verlegung eines Patienten aus der Klinik nach Hause oder in eine Wohngemeinschaft stellt hohe organisatorische Anforderungen an den Pflegedienst. Hier muss eine Vielzahl an Details berücksichtigt werden, um Patient*innen eine lückenlose Anschlussversorgung auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Für jeden Patienten/jede Patientin muss ein Versorgungsnetzwerk entwickelt werden, das passgenau auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Die Kooperation mit fachübergreifenden Disziplinen ist der Schlüssel zum Erfolg für ein reibungsloses Überleitungsmanagement. Solch ein Fallmanagement erfordert viel Erfahrung, ein leistungsfähiges Netzwerk, Organisationstalent, Kommunikationsstärke und hohe Fachkompetenz. Über all dies verfügt die CPD aufgrund ihrer langen Erfahrung in diesem Bereich.

HÄUSLICHE INTENSIVPFLEGE – ZUHAUSE BESTENS VERSORGT

Die Beatmungs- und/oder Intensivpflege in der eigenen Häuslichkeit wird im Rahmen des Überleitungsmanagements vorbereitet. Unsere Pflegekräfte bilden für jede Einzelversorgung ein Team, das für die sehr anspruchsvolle Pflege in der Häuslichkeit ausgebildet ist. Das Team arbeitet im Schichtdienst. Es ist also, soweit erforderlich, immer eine Pflegefachkraft bei Ihnen. Rund um die Uhr. In dieser Zeit haben die Pflegekräfte klar definierte Aufgaben, die in der Pflegeplanung festgelegt worden sind. Sie überwachen z.B. die Beatmung, prüfen regelmäßig, ob die Geräte richtig arbeiten, führen Hygienemaßnahmen durch und verabreichen Medikamente. Neben diesen pflegerischen Tätigkeiten wird die Zeit genutzt, um etwa eine Spazierfahrt mit dem Rollstuhl zu machen, gemeinsam einzukaufen oder Termine in einer Klinik, beim Hausarzt oder einem Therapeuten wahrzunehmen. Häusliche Beatmungs- und Intensivpflege ist genau das, was ganz vielen ein Herzensanliegen ist. Wir freuen uns, wenn wir diesen Wunsch erfüllen können.


Kurzanfrage

    Name*

    Telefon*

    Klientenalter*

    Pflegegrad*

    12345

    E-Mail*

    Postleitzahl*

    Krankheitsbild des/der Klient*in?*

    Ihr Anliegen*

    Hiermit bestätige ich, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben, und bestätige diese.

    Einwilligungserklärung

    Ich willige ein, dass meine Daten von der Deutschen Fachpflege Gruppe sowie allen Mitgliedern und Partnern verarbeitet werden können und zwecks beruflichem Interesse mit mir Kontakt aufgenommen werden darf.

    Felder, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.

    WOHNGEMEINSCHAFTEN - IN DER GRUPPE ZUHAUSE

    Außerklinische Intensivpflege ist an gewisse Voraussetzungen geknüpft. Beispielsweise muss genügend Raum für ein Pflegebett und die medizintechnische Ausstattung gegeben sein. Die oftmals geräte- und überwachungsintensive Spezialpflege benötigt neben einem ausreichenden Platzangebot auch die permanente Anwesenheit von Fachpersonal. Die Räumlichkeiten sollten also für die Pflege geeignet und auch leicht mit einem Rollstuhl befahrbar sein. Wenn eine Rückkehr in die eigene Häuslichkeit schwierig ist, lohnt es sich, über die weitere Versorgung in einer Wohngemeinschaft nachzudenken, die die CPD neben der 1:1-Versorgung anbietet. Die Pflegekräfte, die in den Wohngemeinschaften arbeiten, sind nicht nur auf Beatmungs- und Intensivpflege spezialisiert, sondern organisieren auch die Termine mit Ärzten, Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtung und stehen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Gerne begleiten sie die Bewohner*innen im Alltag, gehen mit ihnen spazieren und fördern ein selbstbestimmtes Leben.
    Das Schöne an Wohngemeinschaften ist, dass man Menschen um sich hat, dass sich die Angehörigen austauschen können und man miteinander feiern kann.

    Dies charakterisiert Wohngemeinschaften von hoher Qualität:

    • Attraktive Lage und gute Verkehrsanbindung
    • Ansprechende Einzelzimmer und Gemeinschaftsräume, mit Balkon, Garten und/oder Terrasse
    • Wohlfühlambiente (Innenausstattung, Farbgebung, freundlicher Umgangston und Herzlichkeit)
    • Bestens qualifiziertes Personal, Visiten erfahrener Ärzte, Hausbesuche durch Therapeuten aus
    den Bereichen Physio-, Logo- und Ergotheraphie